Drehgeber

Als Inkrementalgeber (auch Drehgeber oder Encoder) werden Sensoren zur Erfassung von Lagerveränderungen genannt. Ein weit verbreitetes Beispiel ist der Lautstärkeregler am Autoradio. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass Drehgeber zur Lautstärkeregelung erst bei neueren Radios eingesetzt werden, bei alten Autoradios wurden schlicht logarithmische Potentiometer verbaut, die zum Beispiel das Eingangssignal eines Verstärkers abschwächen. Drehgeber erkennt man daran, dass man sie unendlich lange drehen kann – sie haben keinen Anfang und kein Ende. In diesem Artikel möchte ich auf die Auswertung dieser kleinen, sehr nützlichen Sensoren etwas näher eingehen. Es sei noch darauf hingewiesen, dass in diesem Artikel handbetriebene Drehgeber behandelt werden.