Logitech G710+

Im Rahmen eines Produkttestes hatte ich die Gelegenheit die Logitech G710+ auf Herz und Nieren zu testen. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Expert für die Bereitstellung der Hardware. Es handelt sich hierbei um eine mechanische Tastatur von Logitech.

Im Gegensatz zu heutzutage üblichen Tastaturen befindet sich unter jeden einzelnen Taste eine Mechanik mit einer Spiralfeder, die für das Rückführen der Tasten verantwortlich ist. Neumoderne Tastaturen setzten hier sogenannte Rubberdomes ein. Das sind im Prinzip Gummimatten, die durch das Drücken auf die Taste einen Kontakt auf einer Leiterkarte auslösen und selbstständig wieder in ihre Ausgangsposition zurück gehen.

Bei mechanischen Tastaturen unterscheidet man verschiedene Arten der Tastenmechanik. Die Mechanik, die dem Feedback von Rubberdomes am nähsten kommt sind die MX Brown, die auch bei der G710+ eingesetzt werden.

Weiterführende Informationen zu den verschiedenen Typen der mechanischen Tasten findet Ihr hier.

Damit die Geräusche beim Tippen selber nicht zu laut ausfallen, versieht Logitech die Tastaturkappen mit Gummiringen, die zu einer Reduzierung der Lautstärke führen sollen.

Ich muss jedoch sagen, dass mir die Tastatur dennoch zu laut ist. Wenn eine weitere Person im selben Raum ist, können die Geräusche schon recht nervig für diese Person sein. Was mir besonders aufgefallen ist: Bei schnellem Tippen ist ein “Nachklingen” der Federn wahrzunehmen. Ein leises klingen, das langsam abnimmt. Die hohe Lautstärke der Tastatur ist in meinen Augen bzw. Ohren der größte Kritikpunkt an dieser sonst schönen Tastatur.

Die Vearbeitungsqualität der Tastatur ist in meinen Augen als gut bit sehr gut zu bezeichnen. Links und rechts an den äußersten Rändern hat die Tastatur etwas scharfe Kanten. Mit diesen Stellen kommt man jedoch im normalen Gebrauch nicht in Berührung. Alle Tasten, mit Ausnahme der Makrotasten, lassen sich in vier Stufen mit weißen LEDs beleuchten. Dabei wird zwischen den normalen Tasten und den Pfeil + WASD-Tasten unterschieden. So lassen sich zum Zocken ausschließlich diese beleuchten. Das finde ich ziemlich cool!

Das Logitech Logo ist in gebürstetem Aluminium eingearbeitet und zeugt von der Qualität der Tastatur. Für meine eher durchschnittlich großen Hände ist die im Lieferumfang enthaltene Handballenauflage perfekt. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es viele Menschen gibt, für die diese Auflage doch ganz schön klein und dann auch überflüssig ist.

Zum Zocken natürlich unabdingbar sind die frei programmierbaren G-Tasten. Von diesen gibt es sechs Stück auf der linken Seite der Tastatur, die farblich von den Standardtasten abgehoben sind.

In Kombination mit den Makrotasten M1 bis M3, die ganz nebenbei bemerkt übrigens nicht mechanisch sind, lassen sich bis zu 18 Befehlsfolgen abspeichern. Die Taste MR, Makro record, dient zum Einlesen der Befehlsfolge für eine jeweilige G-Taste.

Im rechten Bereich der Tastatur gibt es unter den bekannten LED-Anzeigen noch eine Walze zur Lautstärkeregulierung. Dazu gibt es noch passend eine Mute-Taste sowie weitere Bedientasten für Multimediaanwendungen.

Nach all dem Lob habe ich allerdings auch etwas Kritik zu äußern: Die Tastatur wird mit einer unglaublich dicken USB-Leitung geliefert. Die Leitung würde ohne Probleme für eine 16 Ampere Unterputz Verkabelung ausreichen: WTF? Am anderen Ende der Leitung finden sich zwei USB-Stecker. Einer für die Tastatur selbe und eine dient als Verlängerung. Es befindet sich an der Stirnseite der Tastatur eine USB-Buchse an der zum Beispiel schnell ein USB-Stick oder eine kabelgebundene Maus angeschlossen werden kann. Aber das rechtfertigt nicht eine solch dicke Leitung. Die hälfte des Durchmessers hätte auch gereicht und dann wäre die Leitung immer noch dicker als üblich. Naja was soll es.

Fazit

Die Logitech G710+ ist eine wirklich solide mechanische Tastatur, die zu überzeugen weiß. Die Verarbeitungsqualität ist wirklich gut und die geteilte Beleuchtung der Tastatur ist in vier Stufen für alle Geschmäcker einstellbar. Mit frei programmierbaren Tastern lassen sich immer wieder vorkommende Tastenkombinationen einprogrammieren. Einzig die Handballenauflage hätte etwas größer, die USB-Leitung hingegen etwas dünner ausfallen können. Der größte Kritikpunkt, den sich die G710+ gefallen lassen muss ist die nervig hohe Lautstärke beim Tippen.

Alles in allem kann bei der  Logitech G710+ bedenkenlos zugegriffen werden. Nicht zuletzt würden meine ausgesprochen guten Erfahrungen mit dem Logitech Support meine letzten Zweifel beseitigen.

Leave a Comment