MPLABX IDE

In diesem Artikel möchte ich Euch die neue Entwicklungsumgebung  MPLABX von  Microchip vorstellen und dabei die ein oder andere Funktion vorstellen. Diese kleine Anleitung richtet sich vor allem an die jenigen unter Euch, die entweder ganz neu mit Mikrocontrollern anfangen oder aber beim Umstieg von der alten v8 der Entwicklungsumgebung (auch IDE für integrated development environment). Bevor wir anfangen hier noch ein, zwei nützliche Links zu diesem Thema. Unter anderem findet Ihr hier auch den Link zur Anleitung von Microchip direkt. Sie ist quasi der englische Pendant zu diesem Artikel…

PIC18 Tutorial – Einleitung

PIC Mikrocontroller gibt es in vielen verschiedenen Sorten. Wir beschäftigen uns hier vornehmlich mit den PIC18F Typen. Nachfolgend möchte ich euch etwas in die Grundzüge und die wichtigsten Eigenschaften der PIC Mikrocontroller einführen. Wie ihr die PIC dann wirklich (in C) programmiert, könnt ihr dann in meinem PIC-C-Tutorial nachlesen.

Was ist eigentlich ein Mikrocontroller? Ein Mikrocontroller ist im Grunde genommen ein kleiner Computer. Und hier bedeutet klein, dass sich alles auf einem einzigen Chip befindet. Die Komponenten reichen von der CPU an sich über digitale sowie analoge Ein- und Ausgabe bis hin zu Timern/Countern und weiteren Hardware-Modulen. Außerdem ist alles wesentlich kleiner ausgelegt als man es von einem normalen Computer/PC gewohnt ist. So stehen einem Mikrocontroller natürlich keine GByte oder gar TByte an Speicher zur Verfügung. Ein Mikrocontroller befindet sich eher im Bereich von KByte. Aber das ist auch in Ordnung so, da wir weder ein großes Betriebssystem noch irgendwelche großen “Programme” auf dem Controller laufen lassen werden. Ihr werdet schnell feststellen, dass selbst die vergleichsweise wenigen KByte eines Mikrocontrollers ganz schön viel sind und für eine ganze Menge Algorithmen  (Programme) ausreichen 🙂