MPLABX automatische Buildnummer

Ich möchte Euch heute zeigen, wie Ihr mit Hilfe von MPLABX bzw. zwei kleiner Skripte eine automatische Erzeugung von Buildnummern euer Projekte erreichen könnt. Die Generierung der Buildnummer wird vollautomatisch und ohne Euer zutun von statten gehen. Am Ende dieses Artikels sollt Ihr in der Lage sein ein beliebiges Projekt in MPLABX so zu erweitern, dass a) neben der originalen HEX-Datei eine zweite mit Buildnummer im Namen erzeugt wird und b) eine Headerdatei automatisch generiert wird, die als Makro die aktuelle Buildnummer enthält.

MPLABX IDE

In diesem Artikel möchte ich Euch die neue Entwicklungsumgebung  MPLABX von  Microchip vorstellen und dabei die ein oder andere Funktion vorstellen. Diese kleine Anleitung richtet sich vor allem an die jenigen unter Euch, die entweder ganz neu mit Mikrocontrollern anfangen oder aber beim Umstieg von der alten v8 der Entwicklungsumgebung (auch IDE für integrated development environment). Bevor wir anfangen hier noch ein, zwei nützliche Links zu diesem Thema. Unter anderem findet Ihr hier auch den Link zur Anleitung von Microchip direkt. Sie ist quasi der englische Pendant zu diesem Artikel…

Projektstruktur

Ich möchte in diesem Artikel aufzeigen wie man ein C-Projekt modularisiert. Sobald ein Programm eine gewisse Größe übersteigt, wird es sehr schnell sehr unübersichtlich. Nun muss man sich Gedanken darüber machen, wie man sein Programm / sein Projekt möglichst so organisiert, dass man entsprechende Code-Passagen schnell wiederfindet. Zusätzlich (und das ist ein enorm wichtiger Faktor) sollte man sein Programm immer möglichst gut kommentieren / strukturieren, so dass sich auch außenstehende mit vergleichsweise geringem Aufwand einarbeiten können. Es kommt immer wieder vor, dass sich Hilfesuchende im Forum melden und nach Fehlern in ihrem Code fragen. Dieser ist dann häufig hoffnungslos unübersichtlich, so dass es allen anderen sehr schwer fällt Hilfestellung zu geben.