LCD-Stoppuhr

Ich möchte euch eine neue / alternative Stoppuhr vorstellen (siehe auch Stoppuhr auf Basis von Siebensegment-Anzeigen). Im Gegensatz zu meiner ersten Variante einer Stoppuhr habe ich mich bei dieser Variante der Stoppuhr für ein  LC-Display als Anzeigeeinheit entschieden. Da auch diese Stoppuhr einen flexiblen / örtlich unabhängigen Betrieb über Batterien / Akkus ermöglichen sollte, wurde besonders auf einen möglichst stromsparenden Betrieb geachtet. So wurde beispielsweise auf eine Hintergrundbeleuchtung für das LC-Display verzichtet. Das Display an sich benötigt somit gerade mal 250 µA. Damit sich jedoch mehr als nur die Art und Weise der Anzeige im Vergleich zur “alten” Stoppuhr ändert, habe ich zusätzlich eine USB-Schnittstelle vorgesehen, damit gemessene Zeitwerte über den PC ausgelesen und weiter verarbeitet werden können. Gespeicherte Zeitmessungen können wahlweise automatisch oder manuell im EEPROM (auch über Spannungsverlust hinaus) gespeichert werden.

Mini Anzeige Modul

Es hat in der Tat lange gedauert, doch ich habe es nun endlich geschafft mein altes Mini-Anzeige-Modul komplett zu überarbeiten. Dabei konnte ich durch den ein oder anderen Fehler, den ich noch in der ersten Version begangen habe lernen und es nun in der zweiten Version besser machen. Das soll nicht heißen, dass die erste Version voller Fehler war, ganz im Gegenteil. Die erste Version hatte bereits einige tolle Eigenschaften, die ich natürlich in die zweite Version des MAM mit eingebaut habe.

Logic Analyzer von Saleae

In diesem Beitrag geht es um die neuen Logic Analyzer von Saleae . Dabei werden in diesem Artikel Fotos des Logic 8 gezeigt, der acht Kanäle besitzt, die sowohl analog als auch digital verwendet werden können. Aktuell, Stand Februar 2015, gibt es leider noch keine Distributoren in Europa. Das ist aber vermutlich nur eine Frage der Zeit. Einen Logic Analyzer benötigt man nicht – man weiß ihn zu schätzen. Theoretisch kann man die Signale, die man mit einem Logic Analyzer untersuchen möchte auch mit dem Oszilloskop analysieren. Ob das jedoch Spaß macht, das möchte ich stark bezweifeln. Ihr werdet Euch vermutlich einige Stunden Frust und graue Haare ersparen, wenn Ihr das Geld für einen Logic Analyzer in die Hand nehmt. Ein Logic Analyzer untersucht im klassischen Sinne digitale Signale und unterscheidet Pegel zwischen 0 / LOW und 1 /HIGH. Dabei ist er in der Lage diverse Protokolle (I2C, UART, SPI, HD44780, …) zu erkennen und in Klartext umzuwandeln. Ihr könnt also die Kommunikation zwischen elektronischen Komponenten spielend leicht überwachen und Fehler wesentlich schneller identifizieren.

NRF24L01+

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit NRF24L01+ Funkmodulen. Diese kleinen Funkmodule sind bereits für weniger als 2 Euro (inkl. Versand) bei eBay erhältlich. Wer die dann lange Lieferzeit nicht in Kauf nehmen möchte, da kann für 2…3 Euro mehr die Module auch bei Händlern aus Deutschland beziehen. Bei den Funkmodulen handelt es sich um 2,4 GHz Sende- und Empfangsmodule in einem Chip. Das bedeutet, dass jedes Modul sowohl zum Senden als auch zum Empfangen von Daten verwendet werden kann.

ILI9341 Bibliothek

In diesem Artikel stelle ich euch meine Bibliothek zum ILI9341-Displaycontroller vor. Warum dieser Controller? Nun es gibt beim Internetauktionshaus sehr viele Anbieter, die RGB-TFT-Displays zu sehr günstigen Preisen anbieten und diese haben des öfteren den ILI9341 als Displaycontroller verbaut. Damit diese Displays praktikabel werden ist es notwendig eine entsprechende Bibliothek zur Verfügung zu haben. Wer das Display nicht unbedingt innerhalb von einer Woche benötigt findet auf eBay problemlos Angebote für gerade einmal 6€ inklusive Versand. Und das für ein RGB-Display mit einer Auflösung von 320 \cdot 240 Pixeln.

PIC18 Tutorial – PWM, I2C, SPI und UART

In diesem Teil des PIC18-Tutorials wollen wir uns mehr mit den erweiterten Modulen des PIC beschäftigen. Mit “erweitert” habe ich keine bestimmte Kategorie oder etwa eine Beschreibung der nachfolgenden Module im Sinn. Vielmehr sind es die Dinge, die einem als blutigen Anfänger möglicherweise zunächst etwas zusammenzucken lassen. Ihr werdet jedoch (ganz im Gegenteil) im Laufe des Artikels feststellen: Alles halb so wild 😉 Der I2C-Bus (Inter-Integrated-Curcuit) sowie das Seriel-Peripheral-Interface (SPI) sind wirklich keine Hexerei. Und über das EUSART ( UART ) Interface werdet ihr nur müde schmunzeln, da es so trivial zu konfigurieren ist.